skip to content

Worterklärungen

K

Präötken - Bronzeskulptur 'Flirt' von Jürgen Ebert

Plattdeutsche Wörterkunde

Hier sind die bislang veröffentlichten Beiträge zur Plattdeutschen Wörterkunde in loser Reihenfolge zu finden. Bei der Suche nach einem bestimmten Wort hilft eine Übersicht mit einer alphabetischen Ordnung.

 

Worterklärungen >> Neues
Plattdeutsche Wörterkunde

Das plattdeutsche Wort „Wäg“, Teil 2

Hier weitere Bedeutungen des Wortes Wäg, also Weg oder Straße. Wir kennen Feld- und Waldwege – Feld- un Buskwiäge, Seitenwege – Sitenwiäge, Zuwegungen – Togangswiäge,

weiter lesen...>
Plattdeutsche Wörterkunde

Das plattdeutsche Wort „flaiten“

Wiederum wird nun ein Wort mit einer doppelten Bedeutung vorgestellt. Einerseits heißt flaiten im Hochdeutschen flöten sowie zwitschern und andererseits auch fließen sowie strömen.

weiter lesen...>
Plattdeutsche Wörterkunde

Das plattdeutsche Wort „Kop“

Tiere und Menschen haben u.a. auch einen Kopf, nen Kop. Mit Köpfen, met Köppe, bezeichnet man aber auch manch anderes, vor allem im übertragenen Sinn.

weiter lesen...>
Plattdeutsche Wörterkunde

Das plattdeutsche Wort "olt"

Olt bedeutet im Hochdeutschen alt. Interessiert etwas nicht mehr, so sagt man: Dat is olt Geld! Alteisen bzw. Schrott sind Oltisen.

weiter lesen...>
Das plattdeutsche Wort "frien"

Das plattdeutsche Wort "frien"

Ach, wie schön ist doch die Zeit des Freiens, des Umwerbens und des Heiratens, dat Frien!

weiter lesen...>
Das plattdeutsche Wort „Bollerwagen“

Das plattdeutsche Wort „Bollerwagen“

Was waren das noch Zeiten, als Bollerwagen über das Kopfsteinpflaster polterten und dadurch schon von weitem zu hören waren!

weiter lesen...>

 Die ersten 50 Beiträge sind als Broschüre zusammengefasst und über den Onlineshop zu beziehen. Besonders beliebt ist das Büchlein als nettes Mitbringsel bei Besuchen.

  Aktuell ist/sind 5 Besucher online.