skip to content

Häufige Fragen

K

Präötken - Bronzeskulptur 'Flirt' von Jürgen Ebert

Häufige Fragen

► Warum gibt es keinen plattdeutschen "Duden"?

Veröffentlicht Klaus Werner Kahl am 16.10.2013
Häufige Fragen >>

Im "Duden" sind die Schreibweise eines jeden hochdeutschen Wortes sowie die Grammatik verbindlich festgelegt. Für die vielen hochdeutschen Dialekte wie Bayrisch, Schwäbisch oder Hessisch, gibt es ebenso wenig eine amtliche Schreibweise wie für die zahllosen plattdeutschen Dialekte

Gewiss liegt es auch daran, dass sich die Aussprache nicht nur von Land zu Land, sondern teil­weise bereits von einem Ort zum anderen mehr oder weni­ger stark unterscheidet. Zudem gibt es in den verschiedenen Regionen teils völlig anderslautende Wörter für den selben Begriff. So heißt der Maulwurf vielerorts beispielsweise "Frote", "Göör" oder Wannerrup".

Um die unterschiedlich ausgesprochenen Wörter leicht lesbar zu schreiben, bietet sich eine strukturierte, regelbasierte Schreibweise an. Mir ihr lassen sich neben den plattdeutschen auch alle hochdeutschen Dialekte so schreiben, wie sie gesprochen werden.

<...Zurück
  Aktuell ist/sind 2 Besucher online.
Designed by Webdesign Wien