skip to content

Worterklärungen

K

Präötken - Bronzeskulptur 'Flirt' von Jürgen Ebert

Plattdeutsche Wörterkunde

Hier sind die bislang veröffentlichten Beiträge zur Plattdeutschen Wörterkunde in loser Reihenfolge zu finden. Bei der Suche nach einem bestimmten Wort hilft eine Übersicht mit einer alphabetischen Ordnung.

 

Das plattdeutsche Wort „dwiärs“

Veröffentlicht Klaus Werner Kahl am 25.03.2014
Worterklärungen >> Aktuelles

Das plattdeutsche Wort „dwiärs“

Das hochdeutsche Wort quer heißt im Plattdeutschen dwiärs. Eine Querstrebe, einen Querbalken oder Sturz nennt man Dwiärsbalken. Die Barre von Hindernissen im Reitsport ist der Dwiärsbaum. Reißt das Pferd die Barre, ist der Sprung fehlerhaft, he is dwiärsgaon. Manchmal geht im Leben einiges daneben, et löp vödwiärs. Vielleicht liegt das an einem Quertrei­ber, an enen Dwiärsbraker, an einer Quertreiberin, ne Dwiärsbra­ke, oder daran, dass man selber ein sehr eigensinniger Mensch ist, een Dwiärs­kop. Gewiss macht man sich und anderen das Leben nicht leicht, wenn man alles Mögliche blockiert, sik üm­merto dwiärslägt. Wer statt ru­hig zuzuhören dem Anderen ständig ins Wort fällt und dazwischen redet, dwiärskwatert, schafft sich auch keine Freunde. Nicht zu beneiden sind Menschen, die schielen, de dwiärs­kiekt. Ein besonderes Erlebnis ist ein Flug im Hubschrauber, in ne Dwiärs­müël. Möglicherweise geht es im Ur­laub an die See und man entdeckt am Strand eine Krabbe, nen Dwiärslaiper.

Ik huop, et klapt, un et is guëd Wiär!

<...Zurück

 Die ersten 50 Beiträge sind als Broschüre zusammengefasst und über den Onlineshop zu beziehen. Besonders beliebt ist das Büchlein als nettes Mitbringsel bei Besuchen.

  Aktuell ist/sind 2 Besucher online.