skip to content

Worterklärungen

K

Präötken - Bronzeskulptur 'Flirt' von Jürgen Ebert

Plattdeutsche Wörterkunde

Hier sind die bislang veröffentlichten Beiträge zur Plattdeutschen Wörterkunde in loser Reihenfolge zu finden. Bei der Suche nach einem bestimmten Wort hilft eine Übersicht mit einer alphabetischen Ordnung.

 

Plattdeutsche Wörterkunde

Veröffentlicht Klaus Werner Kahl am 12.10.2014
Worterklärungen >>

Das plattdeutsche Wort „een“

Im Plattdeutschen begegnet uns das Wort een häufig. Es ist zum einen das Zahlwort eins, zum andern das unbestimmte Geschlechtswort ein mit den Beugungen ene – eine, enen – einer, einem und einen. Oft kürzt man das Wort auch zu ne, nen, en oder einfach ´n ab. Einerseits – eendeels – mag das ja schön sein, andererseits – ännerdeels – erschwert es aber das Lesen und Verstehen des Plattdeutschen für Anfänger. Darüber sind sich viele einig – viële eens, andere wieder uneinig – ännere wier uneens. Da hat jeder – jeedwedereen – seine eigene Meinung. Bei Verkehrsregeln, z.B. beim Befahren von Einbahnstraßen – van Eenbaanstraoten – sollte aber niemand – kineen – kein Einradfahrer – kien Eenradföerer – die Vorschriften missachten und auch kein Gespann mit einem Pferd, een Een­spänner. Im übertragenen Sinne benutzt man das Wort Eenspänners auch für Junggesellen. Ob solche Menschen wirklich einsam sind – eensam sint, wie mancher – mannig­enen – glaubt? Wir – usseeen – sieht das wohl zu einseitig – to een­sitig – oder zu einfach – to eenfak. Waorschienlik kiekt wi dao een lük eenaigig drup.

<...Zurück

 Die ersten 50 Beiträge sind als Broschüre zusammengefasst und über den Onlineshop zu beziehen. Besonders beliebt ist das Büchlein als nettes Mitbringsel bei Besuchen.

  Aktuell ist/sind 2 Besucher online.