skip to content

Worterklärungen

K

Präötken - Bronzeskulptur 'Flirt' von Jürgen Ebert

Plattdeutsche Wörterkunde

Hier sind die bislang veröffentlichten Beiträge zur Plattdeutschen Wörterkunde in loser Reihenfolge zu finden. Bei der Suche nach einem bestimmten Wort hilft eine Übersicht mit einer alphabetischen Ordnung.

 

Plattdeutsche Wörterkunde

Veröffentlicht Klaus Werner Kahl am 21.10.2016
Worterklärungen >>

Das plattdeutsche Wort „Vuëgel“

Die Bezeichnung für den Vogel ist im Plattdeutschen Vuëgel, in de Mäertaal Vüëgel. Hier leben Jahresvögel, Jaoresvüëgel, vorübergehend Zugvögel, Summervüëgel, und wintertags Vögel aus sehr kalten Gebieten, Wintervüëgel. Wir kennen z.B. Singvögel - Singvüëgel, Greifvögel - Griepvüëgel, Schwimm- bzw. Wasservögel - Swem- of Watervüëgel, Stelzenvögel - Stel­tenvüëgel oder Hühnervögel - Höner­vüëgel. Nach der Paarung, nao dat Vüëgeln, legt das Weibchen Eier, aus denen bald Küken ausfallen, Jungvüëgel uutfalt. Die kleinen aber auch an sich kleine Vögel sint Vüëgelkes.

Im übertragenen Sinne benutzt man das Wort Vuëgel auch für Flugzeug. Marienkäfer heißen auf Platt Suer­vüëgelkes und Sommersprossen sint Sunvüëgelkes. Den Behälter zum Transport von Mörtel auf der Schulter nennt man Spaisvuëgel. Im Spätsommer leuchten die Vogelbeeren, de Vuëgelbiärn. Wi frait us ümmer, wan et de Vüëgel un besunners auk de Gaitlinge drok häbt un sik an de rauden ripen Fröchte van ussen Vuëgelbiärbaum rieklik bedaint!

<...Zurück

 Die ersten 50 Beiträge sind als Broschüre zusammengefasst und über den Onlineshop zu beziehen. Besonders beliebt ist das Büchlein als nettes Mitbringsel bei Besuchen.

  Aktuell ist/sind 6 Besucher online.