skip to content

Worterklärungen

K

Präötken - Bronzeskulptur 'Flirt' von Jürgen Ebert

Plattdeutsche Wörterkunde

Hier sind die bislang veröffentlichten Beiträge zur Plattdeutschen Wörterkunde in loser Reihenfolge zu finden. Bei der Suche nach einem bestimmten Wort hilft eine Übersicht mit einer alphabetischen Ordnung.

 

Plattdeutsche Wörterkunde

Veröffentlicht Klaus Werner Kahl am 14.11.2016
Worterklärungen >>

Das plattdeutsche Wort „hunnert“

Einhundert, eenhunnert of eenfak hunnert, Kolumnen der kleinen Plattdeutschen Wörterkunde sind nun mit diesem Beitrag in der IVZ erschienen. Einhundert Mal, hunnertmaol, wurden Begriffe aus dem Wörterbuch des Münsterländer Platt zusammengestellt. Darum handelt dieser hundertste, hunnertste, Beitrag auch von der Zahl 100. Wir leben nun im 21. Jahrhundert, in’t 21. Jaorhunnert, und haben die Jahrhundertwende, de Jaorhunnertwänne, mit einer großen Jahrhundertfeier, Jaorhunnertfier, lange hinter uns. Vielleicht hat der Ein oder Andere seitdem mehr als 100 Bücher gelesen, aber es heißt: Wat helpt et di, wan du hunnert Böker liäsen häs, aower nich wees, wat in een Book drin stait. Und wie oft hört man: Das ist ja wohl keine Kunst! Up Plat hät et dän: Holsken maken is kine Kunst, män de hunnertste Man vöstait se nich! Hat man etwas schon sehr häufig gesagt, dann heißt es: Dat häb ik aal hunnertmaol sägt!

Jä, un ik huop, dat ik mine Hunnert­jaorfier nao krieg! Runnerlaoten kan ik ümmer nao.

<...Zurück

 Die ersten 50 Beiträge sind als Broschüre zusammengefasst und über den Onlineshop zu beziehen. Besonders beliebt ist das Büchlein als nettes Mitbringsel bei Besuchen.

  Aktuell ist/sind 1 Besucher online.