skip to content

Worterklärungen

K

Präötken - Bronzeskulptur 'Flirt' von Jürgen Ebert

Plattdeutsche Wörterkunde

Hier sind die bislang veröffentlichten Beiträge zur Plattdeutschen Wörterkunde in loser Reihenfolge zu finden. Bei der Suche nach einem bestimmten Wort hilft eine Übersicht mit einer alphabetischen Ordnung.

 

Plattdeutsche Wörterkunde

Veröffentlicht Klaus Werner Kahl am 28.11.2016
Worterklärungen >>

Das plattdeutsche Wort „Dokter“

Nichts geht über eine gute Gesundheit; aber ohne Arzt geht es trotzdem nicht, pat aon Dokter gait et bi alle dat nich! Für Menschen sind bei Krankheiten zunächst der Arzt für Allgemeinmedizin oder Hausarzt, de Huusdokter, oder der Landarzt, de Landdokter, da. Daneben gibt es eine Reihe von Spezialisten wie den Chirurgen, dän Wunddokter, den Orthopäden, dän Knüökelbriäker, den Hautarzt, dän Huutdokter, den Arzt für innere Medizin, dän Kaldunen­dokter, den Urologen, dän Pisdokter, und den Kardiologen, dän Hiärtdok­ter. Im Kopfbereich kennen sich aus: Der Zahnarzt, de Tandokter, der Augenarzt, de Aigendokter, der Hals-Nasen-Ohrenarzt, de Niësen-Aoren-Dokter sowie auch der Psychiater und Neurologe, de Siälendokter. Speziell für Frauenleiden haben sich Gynäkologen spezialisiert, Fraulüdok­ters kun­nig maakt. Mancher schwört auf Homöopaten, up Püllekesdokters. Auch für Tiere gibt es Ärzte, die Tierärzte, de Ve-, Ko- of Piärdedokters. Dat söl­wige wät minachtig auk to nen Dok­ter sägt, de but an Lüde rüm­doktert.

Guëdgaon! Juen Kahls Klaus

<...Zurück

 Die ersten 50 Beiträge sind als Broschüre zusammengefasst und über den Onlineshop zu beziehen. Besonders beliebt ist das Büchlein als nettes Mitbringsel bei Besuchen.

  Aktuell ist/sind 2 Besucher online.