skip to content

Worterklärungen

K

Präötken - Bronzeskulptur 'Flirt' von Jürgen Ebert

Plattdeutsche Wörterkunde

Hier sind die bislang veröffentlichten Beiträge zur Plattdeutschen Wörterkunde in loser Reihenfolge zu finden. Bei der Suche nach einem bestimmten Wort hilft eine Übersicht mit einer alphabetischen Ordnung.

 

Plattdeutsche Wörterkunde 206

Veröffentlicht Klaus Werner Kahl am 17.07.2021
Worterklärungen >>

 

Das plattdeutsche Wort „Wunner“

Ist es nicht wie ein Wunder – äs een Wunner, ja ein Wunderwerk – jä een Wunnerwiärk, wenn sich nach strengem Frost erste wunderbare Blüten zeigen – iärste wunnerbaore Blöten wiest? Es verwundert – et vöwünnert, dass Heilkräuter Krankheiten besiegen und nennt sie Wunnerkrüder. Kinder mit ganz außergewöhnlicher Begabung – Wunnerkinner – bestaunen wir – bewünnert wi. Auch über Tiere wundern wir uns gelegentlich über alle Maße – wi wünnert us Steen un Been üöwer Wunnerdiers. Verwunderung – Vöwünnerung – erzeugt bei uns z.B., wenn am Nachthimmel ein Komet seine Bahn zieht – een Wunnerstään vüörbi trekt. Nicht selten wird etwas angeblich ganz Besonders angepriesen – wunners wat wiest, was einer Bewunderung – wat ene Bewünnerung – eigentlich nicht wert ist. Aber wen wundert es – wat Wunner, wenn wir auf eine wunderschöne Verpackung hereinfallen – en wunnerschöön Ümto up dän Liem gaot! Un daorüm laot us män üörnlik de Döppen losmaken bi de Saken, de us wunnerlik vüörkuëmt.

<...Zurück

 Die ersten 50 Beiträge sind als Broschüre zusammengefasst und über den Onlineshop zu beziehen. Besonders beliebt ist das Büchlein als nettes Mitbringsel bei Besuchen.

  Aktuell ist/sind 2 Besucher online.
1