skip to content

Worterklärungen

K

Präötken - Bronzeskulptur 'Flirt' von Jürgen Ebert

Plattdeutsche Wörterkunde

Hier sind die bislang veröffentlichten Beiträge zur Plattdeutschen Wörterkunde in loser Reihenfolge zu finden. Bei der Suche nach einem bestimmten Wort hilft eine Übersicht mit einer alphabetischen Ordnung.

 

Plattdeutsche Wörterkunde 217

Veröffentlicht Klaus Werner Kahl am 11.12.2021
Worterklärungen >>

 

Das plattdeutsche Wort „Krist“

Als Christ – äs Krist – bezeichnet man Menschen, die ein Anhänger von Christus – Kristus – sind. Diejenigen, die nicht an Christus glauben, nennen wir abfällig Heiden – Unkristen. Durch die Taufe – dat Kristen – werden wir Mitglied der christlichen Gemeinde – van de kristlicke Gemainde. Als Schulkind hatte man an der sonntäglichen Christenlehre – Kristenläer – teilzunehmen. Schließlich sollte man ja ein frommer, christlicher Mensch werden – een Kristmensk wäern. Es soll vorgekommen sein, dass einige sogar fanatische Katholiken geworden sind – kristkatolske Lüde wuorden sint. Ob solche Menschen wirklich immer im christlichen Sinne handelten oder nur so redeten – Muulkristen wassen – steht auf einem anderen Blatt. Im Dezember – in dän Kristmaond – bereitet sich das Christentum – dat Kristdoom of de Krsitenlü – auf Weihnachten vor – up dän Kristdag vüör. Geschenke – Giëwsels – werden gebastelt oder gekauft und ein schöner Weihnachtsbaum ausgesucht – nen schönen Kristbaum uutsocht. Nu frait wi us alle up dat Kristkindken, dat us de Hiärten kristlik waam maken sal.

<...Zurück

 Die ersten 50 Beiträge sind als Broschüre zusammengefasst und über den Onlineshop zu beziehen. Besonders beliebt ist das Büchlein als nettes Mitbringsel bei Besuchen.

  Aktuell ist/sind 2 Besucher online.
1