skip to content

Worterklärungen

K

Präötken - Bronzeskulptur 'Flirt' von Jürgen Ebert

Plattdeutsche Wörterkunde

Hier sind die bislang veröffentlichten Beiträge zur Plattdeutschen Wörterkunde in loser Reihenfolge zu finden. Bei der Suche nach einem bestimmten Wort hilft eine Übersicht mit einer alphabetischen Ordnung.

 

Plattdeutsche Wörterkunde 219

Veröffentlicht Klaus Werner Kahl am 13.01.2022
Worterklärungen >>

 

Das plattdeutsche Wort „Hiärt“

In unserer Brust schlägt ein Herz – een Hiärt. Es hat zwei Herzkammern – Hiärtenskamern. Zwischen 60 und 90 Herzschläge pro Minute – Hiärtsliäge in de Minuut – gelten als normal. Bei über 100 Schlägen spricht man von Herzrasen – Hiärtklabastern. Gelegentlich spürt man mal Herzstiche – Hiärtstiëke. Die können anzeigen, dass man herzkrank ist – dat wi et an´t Hiärt häbt. Bevor man einen Herzinfarkt – nen Hiärtslag – bekommt, sollte man die Ursache z.B. beim Kardiologen – nen Hiärtdokter – suchen lassen. Die Form des Herzens finden wir in der Blüte des Tränenden Herzens – bi dat Grienhiärtken – und bei Blättern – bi Hiärtebliäder – wieder. Will man jemandem herzlich – hiärtlik – danken, schenkt man ihn ein Kuchenherz – een Kokenhiärt. Das Wort Herz brauchen wir auch im Sinne von Gemüt. Wenn jemand ein gutes Herz hat – een guëd Hiärt häw – ist es gesund und stark oder der Mensch ist gütig und barmherzig – guëdhiärtig. Jä, un et is ümmer wier ne Hiärtensfraide met antokiken, dat de Lüde för de, wecke in Naud sint, een graut Hiärt häbt.

<...Zurück

 Die ersten 50 Beiträge sind als Broschüre zusammengefasst und über den Onlineshop zu beziehen. Besonders beliebt ist das Büchlein als nettes Mitbringsel bei Besuchen.

  Aktuell ist/sind 5 Besucher online.
1