skip to content

Worterklärungen

K

Präötken - Bronzeskulptur 'Flirt' von Jürgen Ebert

Plattdeutsche Wörterkunde

Hier sind die bislang veröffentlichten Beiträge zur Plattdeutschen Wörterkunde in loser Reihenfolge zu finden. Bei der Suche nach einem bestimmten Wort hilft eine Übersicht mit einer alphabetischen Ordnung.

 

Plattdeutsche Wörterkunde 220

Veröffentlicht Klaus Werner Kahl am 30.01.2022
Worterklärungen >>

Das plattdeutsche Wort „tüsken“

Das neue Kirchenjahr hat am ersten Adventssonntag begonnen, das neue kalendarische Jahr beginnt am ersten Januar. Die Zeit zwischen Weihnachten und Neujahr – de Tied tüsken Winachten un Nijaor – bezeichnet man in Platt als Tied tüsken de Jaore. Das alte Jahr neigt sich inzwischen dem Ende zu – dat olle Jaor kümp intüsken up’t Enne to – und wir überlegen, was zwischendurch, seit Jahresbeginn, so alles geschehen ist – un wi üöwerlägt, wat tüskendüör so aals passeert is. Gewiss gab es viele Planungen, aber bei dem einen oder anderen Vorhaben ist uns auch einmal etwas dazwischen gekommen – is us maol wat daotüsken kuëmen. Vielleicht war man ja mal mit dem Flugzeug unterwegs und musste wegen eines Zwischenfalles – wiägen nen Tüskenfal – unerwartet zwischenlanden – unvöwochtet tüskenlannen. Wenn man in einen anderen Ort umzieht und möchte gerne heimisch werden, sich dort etablieren, dann hilft es sehr, wenn man sich z.B. in Vereinen engagiert – dän helpt di dat düftig guëd, dat du daotüskenküms.

<...Zurück

 Die ersten 50 Beiträge sind als Broschüre zusammengefasst und über den Onlineshop zu beziehen. Besonders beliebt ist das Büchlein als nettes Mitbringsel bei Besuchen.

  Aktuell ist/sind 5 Besucher online.
1