skip to content

Das plattdeutsche Wort des Monats

K

Präötken - Bronzeskulptur 'Flirt' von Jürgen Ebert

Das plattdeutsche Wort des Monats

Unser Platt ist eine sehr bildhafte Sprache. Das macht sie so liebenswert und sympathisch.

An dieser Stelle sollen neben besonders interessanten plattdeutschen Begriffen auch neue Wortschöfpungen vorgestellt und erklärt werden.

Haben Sie einen plattdeutschen Ausdruck gehört oder kennen ihn, dann melden Sie ihn unter info@plattdeutsch.net. Wird das Wort in dieser Rubrik veröffentlicht, nennen wir gerne Ihren Namen, wenn Sie es wünschen.

 


 

Das plattdeutsche Wort des Monats Juni 2020

Veröffentlicht Klaus Werner Kahl (klaus-werner) am 31.05.2020
Das plattdeutsche Wort des Monats >>

Snutenpulli

In Corona-Zieten heißt es: Abstand halten, sich, und vor allem auch andere Menschen vor der Ansteckung mit dem gefährlichen Virus zu schützen. Da er sich besonders auch über die Tröpfeninfektion verbreitet, muss dies durch einen Mund-Nase-Schutz verhindert werden.

Eine Schnauze - ene Snute - hat eine Nase - ene Niërse - und ein Maul bzw. einen Mund - een Muul. Zieht man ein Tuch über Nase und Mund, wie einen Pulli, befestigt ihn mit Bändern hinter den Ohren oder dem Kopf, dann hat man seinen Snutenpulli angelegt.

Zuletzt geändert am: 03.07.2020 um 19:06

<...Zurück
  Aktuell ist/sind 5 Besucher online.
Designed by Webdesign Wien
1