skip to content

Plattdeutsche Wörterkunde

K

Präötken - Bronzeskulptur 'Flirt' von Jürgen Ebert

Plattdeutsche Wörterkunde

In der Rubrik "Plattdeutsche Wörterkunde" erscheint die Erklärung von plattdeutschen Begriffen in unregelmäßigen Abständen. Hier werden einzelne Wörter und damit zusammenhängende Begriffe in lockerer Form erläutert.

Die Beiträge erscheinen seit dem 28. September 2012 nach und nach zunächst in der örtlichen Presse, der Ibbenbürener Volkszeitung (IVZ). Später sind sie dann hier zu finden.

Möchten Sie ein besonderes Wort erklärt haben, melden Sie sich gerne bei info(at)plattdeutsch.net.

     

Auswahl plattdeutscher Begriffe

A

Ääs

Aos

ächter 1 ächter 2

Aomd

     

B

Balken

Been

Beer

Blage

Bollerwagen

braken

Braud

breed

 

Breew

Büks

büörn

Buoter

       
D

Dag

Dageblad

daud

Diek

Dokter

draimen

Düör

Düwel

 

dwiärs

             
E

een

egen

           
F

Fassen

Fierdage

flaigen

flaiten

Foot

frien

frö

Füer

G

Gat

giëwen

gaon

Glas

Grawen

     
H

haug

Hiärfst

How

hunnert

       

I

iäten

Ies 1

Ies 2

         
J

Jaor

 jung

           

K

Kartuffel

Kat

Kind

Klok

Koffi

Koken

Kop 1

Kop 2

 

Kop 3

Kuorw

kwatern

 

       

L

läern

laupen

           

M

maken

Maot

Miälk

miäten

Moder

Möller

Müël

Muul

N

Naober

Naodel

Nap

ni

Niëwel

     

O

olt

             
P

Pan

Paol

Paosken

Pat un Pätken

Piärd

Pigge

Pipe

plat

 

Pulle

             
R

Rad

Raod

           
S

Schiwe

Schomaker

sitten

Smacht

Smiär

Steen 1

Steen 2

Stool

 

Straot 1

Straot 2

Strippe

Stuten

supen

Swien

   
T

Tan

trecken

           
U

Üölge

Uul

           
V Vader

Viën

Vuëgel

         
W

Wäg 1

Wäg 2

wäggen

Water

Wiär

Wicht

wies

Wind

 

wisen

             

 

    

Die ersten 50 Beiträge sind als Broschüre zusammengefasst und über den Onlineshop zu beziehen. Besonders beliebt ist das Büchlein als nettes Mitbringsel bei Besuchen.

  Aktuell ist/sind 6 Besucher online.